Logo

Ausstellung „Geschichten erzählen“ von Nina Egli & Alexandra Theiler im Beratungszentrum Olten

Am Donnerstag 4. Juli startet die Ausstellung „Geschichten erzählen“ der beiden jungen Kunstschaffenden Nina Egli und Alexandra Theiler ab 18 Uhr mit der Vernissage im Beratungszentrum Olten. Die beiden Künstlerinnen gewannen an der diesjährigen JugendArt als Förderpreis eine Ausstellung in den Räumlichkeiten der Büro- und Beratungsgemeinschaft. Sie thematisieren mit ihren Arbeiten das Thema des Erzählens von Geschichten mit Zeichnungen mit Tusche, Filz- und Bleistift.

 

Geschichten erzählen – die beiden jungen Studentinnen der Schule für Gestaltung in Biel und Bern nehmen in ihrer Ausstellung die Themen des Beratungszentrums Olten auf. Sie erzählen wie auch die Klienten dieser Beratungspraxis verschiedene Geschichten und haben diese in Bildform verarbeitet. Alexandra Theiler widmet sich dem Leben von Frank. Frank ist ein kauziger, alleinstehender  Mann, Mitte Dreissig, mit ungewöhnlichen Hobbies. Gerne versinkt er abends nach seiner Büroarbeit in seine Bücherwelt, analysiert, recherchiert und schreibt. Er schreibt jeden Abend seine Gedanken und Erlebnisse auf einer alten Schreibmaschine nieder. Seine Geschichten erzählen von Banalem und Alltäglichem, aber auch von wichtigen Erlebnissen aus seinem Leben. Die Betrachtenden sollen den Charakter und die Geschichten aus den Bildern des Franks herauslesen können und so angeregt werden, sich in das Leben dieses Menschen hineinzudenken.  Alexandra Theiler, wohnhaft in Langenthal, arbeitet mit feinen Zeichenarbeiten, welche viele Details aber auch bewussten Fiktionen enthalten.

Ihre Studienpartnerin Nina Egli aus Niederlenz widmet sich auch der Gestaltung von Geschichten. Ihre Illustrationen entstehen ebenfalls aus der Phantasie. Die Zeichnungen, die Egli aus den Gedanken mit Bleistift auf Papier entwirft und danach mit Finelinern Strich für Strich formt, lassen traumartige Bildern entstehen. In der Ausstellung zeigt sie auch die Illustrationen aus ihrem selbst gestalteten Bilderbuch, welches aus der Inspiration basierend auf einem Gedicht entstanden ist.  Andere Zeichnungen hat die junge Aargauerin bewusst so entwickelt, dass die Geschichten erst im Kopf des Betrachters entstehen können.

Die Ausstellung wird am Donnerstag 4. Juli um 19.30 Uhr mit einem Apero und einer Performance des Slam Poeten Valerio Moser aus Langenthal feierlich eröffnet. Die Ausstellung dauert bis Ende Oktober 2013. Das Beratungszentrum Olten nutzt ihr Foyer seit einiger Zeit als Ausstellungsraum und fördert damit junge und unbekanntere Kunstschaffende durch eine Präsentationsmöglichkeit.

 

Die Ausstellung kann nur während den Bürozeiten des BZO besichtigt werden und befindet sich im Foyer und Gang des BZO.

 

Wichtig: Bitte bei der Besichtigung die Beratungsbüros nicht betreten, tagsüber finden vertrauliche Beratungsgespräche statt, welche keine Störung erlauben.

 

 

 

 

Nina Egli / Niederlenz

ZEICHNEN/DRUCKTECHNIK
«Meine Werke habe ich aus der Phantasie gezeichnet, diese Bilder mit Siebdruck auf Stoff und Papier gebracht und von Hand die Buchseiten gebunden. Teilweise arbeitete ich auch am Computer. Ich möchte die digitalen Möglichkeiten ausnutzen und dann meinen Werken analog wieder Haptik und Ge-fühl geben.»

 

Grafikfachklasse an der Schule für Gestaltung Bern und Biel
20 Jahre / Niederlenz

 

Mehr Infos

 

 

 

Alexandra Theiler / Langenthal

ILLUSTRATION/ZEICHNUNGEN

«Es gibt viele Möglichkeiten, die Welt zu verstehen. So verstehe ich auch die Kunst. Sie gibt der Wahrheit Spielraum. In meinen Werken und in meiner Raumgestaltung wird mit Realität und Fikton gespielt. »

Grafikerin in Ausbildung an der Schule für Gestaltung Bern und Biel

23 Jahre / Langenthal

 

Mehr Infos